Schlagwort: Finanzkrise

Neue Wege der Industrie

Arce Catacora hat ein großes Ziel. Die Menschen in Bolivien sollen den heimischen Rohstoff Lithium nicht nur fördern, sondern die komplette Wertschöpfungskette bis hin zu selbst produzierten Akkus für Smartphones oder Elektroautos gestalten und kontrollieren. Der Wirtschaftsminister setzt ganz auf die Industrialisierung des Andenstaates…

Weiterlesen

Erneuerbaren droht Kollateralschaden

Investitionen in erneuerbare Energien werden für Versicherer angesichts langfristig kalkulierbarer Renditen immer attraktiver. Die EU plant mit dem Regelwerk Solvency II jedoch neue, risikoabhängige Eigenkapitalvorschriften, die diesen Trend abwürgen könnten…

Weiterlesen

Leistung muss sich lohnen

Die Sonne scheint gratis. Das senkt den Strompreis an der Leipziger Strombörse vor allem zur Mittagszeit, wenn Stromkonzerne bisher die höchsten Gewinne machen konnten – Gewinne, die auch in den Bau konventioneller Kraftwerke flossen. Ob dieser Mechanismus die Wirtschaftlichkeit neuer Kraftwerksprojekte gefährdet, ist umstritten…

Weiterlesen

Fluch? Segen?

In modernen Industrie- und Dienstleistungsgesellschaften sind Rohstoffe unverzichtbare Grundlage einer breiten wirtschaftlichen Entwicklung. Anders sieht es jedoch oft in den Herkunftsländern der begehrten Bodenschätze aus: Einnahmen aus Rohstoffexporten können die Wirtschaft schwächen und sogar Nährboden für Korruption und Gewalt sein… Weiterlesen

Kohle mit Kohle machen

Oft und gern betonen RWE, EnBW, Vattenfall und Eon, wie wichtig erneuerbare Energien sind. Aber die Investitionsschwerpunkte der Konzerne sehen anders aus: Kohle und Gas statt Sonne und Wind. Und Kernkraft gilt als feste Größe…

Weiterlesen